Ich wollte heute ein paar Bilder bearbeiten und habe dabei eine absolut geniale App entdeckt ;)

Sorry für den reisserischen Titel 😉 Ich will auch mal diese neumodische Content-Hysteri testen, verschone Euch aber erstmal mit dem, was da nach einem solchen Titel alles heftiges so kommen könnte. Nein, es geht tatsächlich um eine Mac-App zum bearbeiten von Bildern.

Heute bin ich auf PhotoBulk aufmerksam geworden beim stöbern im Mac App Store. Dort wird es für 1,79 € anbgeboten, auf der Herstellerseite allerdings kostenlos. Das Feature-Set und Benutzeroberfläche finde ich auf den ersten Blick recht ansprechend. Bisher habe ich für derartige Arbeiten immer BatchImageResizer und NameMrangler benötigt, die jeder möglicherweise ein paar Features mehr haben und auch teurer sind.

Ob PhotoBulk beide Apps bei mir zu ersetzen vermag, werde ich demnächst hier berichten.